top of page

Liebe in Balance: 6 Tipps für eine bedürfnisorientierte Beziehung als Elternpaar

Im Alltag ist es gar nicht so einfach, die eigenen Bedürfnisse und die des Partners / der Partnerin unter einen Hut zu bekommen. Habt ihr ein oder mehrere Kinder zusammen? Next Level! Von morgens bis abends streifen sich die unterschiedlichsten Bedürfnisse – manchmal prallen sie regelrecht aufeinander. Damit es nicht regelmäßig knallt, solltet ihr darauf achten, dass eure Beziehung in Balance bleibt und eure Bedürfnisse genügend Raum finden.


Was ist eine bedürfnisorientierte Beziehung?


Eine bedürfnisorientierte Beziehung ist eine Beziehung, in der die Bedürfnisse beider Partner im Mittelpunkt stehen. Es geht darum, aufeinander einzugehen und die Bedürfnisse des anderen zu respektieren und zu erfüllen. Das bedeutet nicht, dass du deine eigenen Bedürfnisse vernachlässigt und der emotionale Fußabtreter bist, sondern dass ihr versucht, eine Balance zu finden, die für beide Seiten funktioniert.



In einer bedürfnisorientierten Beziehung herrscht eine offene Kommunikation, in der ihr ehrlich und respektvoll miteinander umgeht. Ihr unterstützt einander und schafft eine Atmosphäre des Vertrauens und der Geborgenheit. Diese Art von Partnerschaft baut auf einem starken Fundament aus Respekt, Empathie und Liebe auf.


Es geht darum, deinen Partner vor dich selbst zu stellen und Freude daran zu finden, ihn glücklich zu machen – und dich trotzdem selbst auch zu umsorgen. Eine bedürfnisorientierte Beziehung zwischen Elternpaaren ist besonders wichtig, da ihr nicht nur als Partner, sondern auch als Eltern zusammenarbeiten müsst.


6 Tipps für eine bedürfnisorientierte Beziehung als Elternpaar


Diese Tipps können helfen, eure Liebe in Balance zu halten:


1) Kommunikation ist der Schlüssel


Eine offene und ehrliche Kommunikation ist auch hier der Schlüssel zu einer bedürfnisorientierten Beziehung. Sprecht miteinander über eure Bedürfnisse als Eltern und als Partner / Partnerin. Dazu sollte jeder seine eigenen Wünsche und Bedürfnisse kennen und für diese einstehen können.


2) Empathie zeigen und erwarten


Versuche, die Perspektive deines Liebesmenschen zu verstehen und dich in seine Lage zu versetzen. Sei einfühlsam und unterstützend, wenn er oder sie Schwierigkeiten hat oder Unterstützung benötigt – besonders dann, wenn du nicht dieselben Bedürfnisse hast.



3) Gleichberechtigung im Alltag


Achte darauf, dass ihr beide in der Beziehung gleichberechtigt seid. Teilt die Verantwortung für die Kindererziehung und Haushaltsaufgaben gleichermaßen auf. Rechte und Pflichten sollten nicht auf den Schultern einer Person liegen: Ihr seid ein Team!


4) Flexibel sein und sich anpassen können


Partnerschaften sind keine One-Man-Show! Sei flexibel und anpassungsfähig, wenn es um die Bedürfnisse des anderen und die der Kinder geht. Bedürfnisse können sich ändern und es ist wichtig, sich auf die Bedürfnisse des Partners und der Kinder einzustellen.


5) Zeit, Zeit, Zeit


So kostbar wie selten: Zeit ist für Elternpaare Goldwert. Darum solltet ihr euch bewusst Zeit für eure Beziehung nehmen, um sie in Balance zu halten. Zeit für Zweisamkeit ist das A und O! Plant gemeinsame Aktivitäten, um eure Bindung zu stärken.


6) Supportet euch in der Elternrolle


Biete deinem Partner / deiner Partnerin Unterstützung an und ermutige ihn oder sie, seine / ihre Ziele und Träume als Elternteil zu verfolgen und umzusetzen. Unterstützt einander in der Elternschaft und respektiert die verschiedenen Erziehungsstile.



Balance bringt Harmonie in eure Familie


Ihr müsst kein Zen-Meister sein, um Harmonie, Ruhe und Balance in euer Familienleben zu bringen. Wichtig ist, dass ihr eure und die Bedürfnisse eures Partners (und eurer Kinder) im Blick habt und ein Gespür dafür entwickelt, was sie gerade brauchen und was ihnen nicht guttut. Hinhören, Hinsehen, Hinfühlen! Die Idee dahinter ist ganz einfach: Jede*r möchte seine individuellen Bedürfnisse befriedigen und sich gesehen, gehört und verstanden fühlen.


Ihr braucht Unterstützung auf der Reise zu einer bedürfnisorientierten Elternbeziehung? Bucht einen Kennenlern-Call und wir finden gemeinsam einen Weg hin zu eurer Liebe in Balance.

Comments


bottom of page